Beratung

Unser Lampenhelden Ratgeber informiert Dich zu allen wichtigen Fragen rund um das Thema LED Beleuchtung

Die Geschichte der LED Lampe

Geschichte der LED Beleuchtung

Das Besondere an LED Lampen ist mit Sicherheit, dass sie im Vergleich zu konventionellen Lampen sehr energiesparend sind. Rein formal werden als Lampen eigentlich Leuchtmittel verstanden, also als das eigentliche, lichtspendende Bauteil, welches eine Leuchte erst zum Strahlen bringt.

Im Zusammenhang mit speziellen LED Leuchtmitteln betriebenen Leuchten, den Leuchtioden, spricht man dann von LED Beleuchtung.

Die LEDs wurden als elektronisches Bauteil erst im Jahre 1962 entwickelt und kamen zunächst lediglich als Signalanzeige zum Einsatz. Die Weiterentwicklung der letzten Jahre hat die LED Lampe, mit seinem integralen Bestandteil, der Leuchtiode, zu einem der wichtigsten Illuminationskörper gemacht.

mehr erfahren
Welche Vorteile haben LED Lampen gegenüber anderen Leuchtmitteln?

LED - Vorteile gegenüber Glühbirnen und Energiesparlampen

In diesem Artikel erfahren Sie alles wichtige darüber, welche Vorteile es bei LEDs gegenüber herkömmlichen Glühbirnen und auch Energiesparlampen gibt. Mehr zur Geschichte der LED Lampe und LEDs allgemein finden Sie in anderen Artikeln dieses Ratgebers.

Glühlampen vs Energiesparlampen vs LED-Lampen

Seit am 29. Februar 2009 durch das Europäische Parlament das Glühlampenverbot beschlossen wurde, greift seit September 2009 schrittweise die Abschaffung dieser energetisch unwirtschaftlich gewordenen Leuchtmittel zugunsten neuer und effizienter Beleuchtungstechniken, wie LEDs. Hintergrund dieser Maßnahme ist die von der EU Kommission erklärte Reduzierung der Treibhaus-Emissionen bis zum Jahre 2020 um mindestens 20% unter dem Niveau des Jahres 1990. Ein positiver Begleiteffekt für jeden Verbraucher sind dabei immense Energieeinsparungen. Dadurch reduzieren sich die Stromausgaben für private Nutzer um ca. 25 Euro je Haushalt.

mehr erfahren
Wie kann ich LED dimmen?

Für welche Beleuchtung ist ein Dimmer sinnvoll?

Dimmen ist eine Form der Lichtströmung bei der die Helligkeit bzw. der Lichtstrom einer Lampe gesteuert werden kann. So lassen sich unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen. Für das menschliche Auge ist es wesentlich angenehmer, wenn es nicht ständig zwischen hell und dunkel unterscheiden muss.

In welchen Situationen eignet sich das Dimmen besonders gut?

Gerade die Hauptbeleuchtung eines Raumes sollte sich dimmen lassen. Eine weniger lichtintensive Leuchte im Raum kann bei ausgeschaltetem Hauptlicht den Hell-Dunkel-Kontrast nicht ausgleichen. Gegen dieses Problem wurden Drehdimmer und Tastdimmer entwickelt.

mehr erfahren
Was sagt der Farbwiedergabeindex aus?

Was ist der Farbwiedergabeindex?

Zur kurzen Erläuterung des Farbwiedergabeindex: Die Farben der von Licht getroffenen Körper und Gegenstände werden vom menschlichen Auge erfasst und verarbeitet. Je nachdem, welche Farbspektren das auftreffende Licht aufweist, unterscheidet sich die vom Auge erfasste Farbe der Gegenstände.

Ein Beispiel: wird ein roter Gegenstand mit Licht angestrahlt, welches keine oder nur geringe Rot-Anteile beinhaltet, kann auch kein (oder nur in geringerem Maß) rotes Licht abgestrahlt und somit auch nicht vom menschlichen Auge wahrgenommen werden. Der an sich rote Gegenstand erscheint dann in einer blassen Farbe.

Hier sind nicht allein die Lichtfarben (warmweiß bis kaltweiß) entscheidend, sondern das beste Licht sollte möglichst viele Farbanteile aufweisen.

mehr erfahren
Was ist die Lichtfarbe und wie bestimme ich sie?

Grundlagen zu Lichtfarbe unf Farbtemperatur

Das menschliche Auge kann eine Vielzahl von Lichtfarben unterscheiden. In Bezug auf die Beleuchtung sprechen wir bei dem Begriff Lichtfarbe von dem Eindruck, welcher durch den Einfall des künstlichen Lichtes ins Auge hervorgerufen wird. Dieser Eindruck ist für uns Menschen wichtig, kann er sich doch auf unser Empfinden auswirken und Stimmungen beeinflussen.

Die Farbe des Lichtes wird mit Hilfe der Farbtemperatur in Kelvin ausgedrückt. Hier gilt: Je niedriger die Farbtemperatur, je wärmer das Licht. So spricht man im Allgemeinen von warmweißem Licht in einem Bereich von 2700 und 3300 Kelvin, von neutralweißem Licht von 3300 bis 5300 Kelvin und von einer Farbtemperatur des tageslichtweißen Farbton über 5300 Kelvin.

mehr erfahren
Wieviel Lumen ist ein Watt?

Lichtstrom und Lumen

Den elektromagnetischen Strahlungsfluss eines Leuchtmittels, welcher von diesem abgegeben oder von einem Körper abgestrahlt wird, nennt man Lichtstrom. Dieser wird in der Maßeinheit Lumen, abgekürzt „lm“, angegeben und stellt die Lichtleistung des Leuchtmittels oder der Leuchte - unabhängig von ihrer Strahlrichtung - dar.

Der Maßstab für die vom menschlichen Auge wahrgenommene Helligkeit einer Lichtquelle ist der Lichtstrom. Er wird mit speziellen Messegeräten, etwa der Ulbricht-Kugel, ermittelt und / oder errechnet. Hilfsmittel hierbei ist die „V-Lambda-Kurve“, welche einen Durchschnitt des menschlichen Auges darstellt. Dabei handelt es sich um eine Vereinfachung bei der Ermittlung des Lichtstromes.

mehr erfahren
Welche staatliche Förderung gibt es für LED Beleuchtung?

Förderung für Umrüstung auf LED Beleuchtung

Dieses Finanzierungsangebot richtet sich an Unternehmen und unterstützt Investitionen für den energetischen Neubau oder die Sanierung ausschließlich in gewerblich genutzten Nichtwohngebäuden. Insbesondere für Produktionsstätten, etwa einer effizienten Hallenbeleuchtung, bietet sich diese Födermaßnahme an. Die KfW fördert diese Vorhaben zum einen durch günstige Kreditkonditionen und zum anderen durch einen Tilgungszuschuss. Dieser Zuschuss ist wiederum abhängig von der erreichten Energieeffizienz der Maßnahme und kann im Bestfall bis zu 17,5% z. B. für die Sanierung zu einem KfW-Effizienzhaus 70 betragen. Die Förderung für LEDs muss über die Hausbank des Antragstellers beantragt werden. Diese errechnet auch die jeweiligen individuellen Konditionen anhand der vorhandenen wirtschaftlichen Verhältnisse.

mehr erfahren
Wie kann ich die Farbtemperatur gezielt einsetzen?

Gezielter Einsatz der Farbtemperatur

Ursprünglich orientiert sich unser Biorhythmus an den Lichtfarben der Sonne. Das Sonnenlicht enthält unendlich viele Farben in einem riesigen Farbspektrum. Wir nehmen dieses aber nicht als buntes, sondern als weißes Licht wahr. Wie weiß natürliches oder künstliches Licht ist, wird durch die Farbtemperatur beschrieben.

Lichtfarbe = Farbtemperatur

Die Farbbtemperatur wird in der Maßeinheit Kelvin angegeben und hat einen wesentlichen Einfluss auf unser Befinden, also unsere Gefühlslage.

Hier erklären wir Ihnen, wie Sie die Farbtemperatur gezielt einsetzen können!

mehr erfahren
Worauf sollte man bei einer LED achten?

Tipps beim Kauf von LED

Eine LED funktioniert grundlegend anders als eine Glühlampe, denn bei einer LED Lampe handelt es sich um ein kompliziertes Halbleiterbauteil. In diesem Beitrag wird erklärt, auf welche Eigenschaften man beim Kauf von LEDs achten sollte.

Zur Geschichte der LED Lampe, den Vorteilen von LEDs gegenüber anderen Leuchtmitteln und auch zu Möglichkeiten der Förderung für LED Beleuchtung finden Sie in anderen Beiträgen dieses Ratgebers.

mehr erfahren
Was ist beim Austausch von Leuchtstofföhren durch LED Leuchtstoffröhren zu beachten?

Sie sollten definitiv überlegen, Ihre alten Leuchtstoffröhren durch LED Leuchtstofflampen auszutauschen. LED Lampen verfügen über wesentliche Vorteile gegenüber anderen Leuchmitteln, was neben einer Energieeinsparung auch Schonung für Ihren Geldbeutel bedeutet. Es gibt auch staatliche Förderung für die Umstellung auf LED Beleuchtung. Wir beraten Sie dazu gern.

Zunächst stellt sich die Frage, welche Leuchten mit den neuen LED Leuchtmitteln bestückt werden und welche Voraussetzungen diese erfüllen sollen. Es gibt zwei unterschiedliche Betriebsmodelle, wie herkömmliche LED Leuchtstoffröhren in der Leuchte geschaltet werden können:

Typ 1: Leuchte mit konventionellem Vorschaltgerät KVG (Starter)
Typ 2: Leuchte mit elektronischem Vorschaltgerät EVG (ohne Starter)

Sie können sehr leicht feststellen, welcher Leuchtentyp in Ihrem Fall zugrunde liegt.

mehr erfahren
Hilfe bei LED Blitzen und Nachleuchten von LED Leuchtmitteln

Ein Phänomen beim Austausch mancher Glühlampen durch LED Leuchtmittel ist ein dauerhaftes kurzes Aufleuchten in Form eines Blitzlicht (Blitzen) oder ein ständiges leichtes Glimmen der neuen LED Lampen. Besonders häufig kommt es zu LED Blitzen in langen Fluren, Treppenhäusern oder großen Räumen. Viele Käufer gehen dabei häufig von einem Defekt des neuen LED Leuchtmittels aus, doch das stellt nicht die wahre Ursache des Blitzer-Phänomens dar.

mehr erfahren

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten